2020 :: 2019 :: 2018 und früher

Improvisation trifft Alte Meister

29.09.2018, 19.00
 
Der aus dem niederbayerischen Arnstorf stammende Bamberger
Domorganist erwarb sich schon früh einen hervorragenden Ruf
als genialer Musiker und Improvisator. Er studierte
Kirchenmusik und Hauptfach Orgel an der Musikhochschule in
München (Meisterklassendiplom bei Franz Lehrndorfer) und
Orgelimprovisation bei Daniel Roth in Saarbrücken. Nach einer
Assistententätigkeit am Eichstätter Dom und einer dreijährigen
Kirchenmusikeranstellung in Freising/St. Georg wurde er 1995
mit nur 27 Jahren als damals jüngster Domorganist in
Deutschland an den Bamberger Dom berufen. Neben seinen
weiteren Aufgaben als Orgel- und Glockensachverständiger des
Erzbistums Bamberg, als Diözesanmusikdirektor und Leiter des
Vokalensembles Capella Henrici am Bamberger Dom ist er seit
1994 zunächst als Dozent, seit 2006 als Professor für
Orgelspiel, auch im Hochschulbereich tätig und unterrichtet
derzeit an der Musikhochschule in Nürnberg.

Als gefragter Konzertorganist, der unter anderem 2005 das
gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in 16 Konzerten
im Bamberger Dom zur Aufführung brachte und auch im
Passauer Dom schon mehrfach zu hören war, genießt Prof.
Willinger inzwischen im In- und Ausland den Ruf eines
Improvisators von Weltrang: seine von farbigen Harmonien,
komplizierter Kontrapunktik, spielerischer Virtuosität und
enormem Einfallsreichtum geprägten tiefgründigen
Improvisationen, die in jeder Stilistik beheimatet sind, zeugen
von seinem tiefen Verständnis der Musik und der Liturgie und
führen die Hörerinnen und Hörer in ungeahnte Sphären des
Glaubens und überirdischer Empfindung.

Programm

Unter dem Titel Improvisation trifft ,Alte Meister spielt
Markus
Willinger Improvisationen über Kirchenchoräle nach Vorschlägen
aus dem Publikum im Wechsel mit zwei Toccaten von Georg Muffat
und der Pièce d'orgue BWV 572 von Johann Sebastian Bach.

Mitwirkende

Markus Willinger, Bamberg
 
Eintritt: 15, ermäßigt 10 Euro
 
zurück

Kontakt: Förderverein   -   Gestaltung: Rudi Bürgermeister